Datum
Kategorie
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Am Mittwoch den 11. März startet die Einreichfrist einer OeMAG-Investförderung für Photovoltaik-
Anlagen und Stromspeicher. Dabei werden sowohl neue Anlagen als auch Erweiterungen von bereits
bestehenden PV- und Speicherprojekten mit bis zu €105.000 bzw. bis zu €10.000 gefördert.
Da die Vergabe nach dem Windhundverfahren erfolgt, hängen die Erfolgschancen unmittelbar davon
ab, wie früh die Einreichung erfolgt.

Wir helfen Ihnen weiter

Sehr gerne beraten unsere Experten Sie im Vorfeld zur idealen Größe von PV-Anlage und Speicher
und kümmern sich anschließend sogar um die Einreichung für Sie.

Verpassen Sie nicht diese Gelegenheit, um Ihren Eigennutzungsgrad mit der Hilfe von Fördermitteln
deutlich zu erhöhen und Strom zukünftig in seiner effizientesten Form zu speichern. Auf diesem Weg
reduzieren Sie anfallende Strom- und Netzkosten und bleiben unabhängig von Ihrem
Energieversorger.

Auf einen Blick
  • Förderung für PV-Anlagen auf Gebäuden und Stromspeicher
    • sowohl für neue Projekte als auch für die Erweiterungen von bestehenden Projekten
    • PV-Leistung bis maximal 500 kWp
    • Stromspeicher bis maximal 50 kWh (Bei größeren Speicherprojekten werden maximal 50 kWh gefördert)
    • Vergabe nach First-Come-First-Serve-Prinzip (Windhundverfahren)
  • Förderung Stromspeicher:
    • Mindestgröße: 0,5 kWh/kWp installierte Engpassleistung
    • 200€ pro KWh / maximal 30% der Investitionskosten
  • Förderung Photovoltaik:
    • Bis 100 kWp: 250€ pro kWp / maximal 30% der Investitionskosten
    • 101 kWp bis 500 kWp: 200€ pro kWp / maximal 30% der Investitionskosten
Weiterführende Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.