Dezentralisierung ist der Treiber der Energiewende. Davon ist neoom überzeugt. Darum bietet das Unternehmen Rundumpakete an, die es Betrieben ermöglichen, energieautark zu werden. Einer davon ist die Geflügelaufzucht von Josef und Hermine Huemer in Kremsmünster mit 20.000 Junghennenplätze.

 

Seit mehr als 35 Jahren besteht das Unternehmen, das nun den nächsten Schritt in die Zukunft geht und aktiv den Weg zur nachhaltigen Energieerzeugung und -nutzung erweitert beschreitet. „Dazu haben wir nach einem regionalen Partner gesucht, der moderne Technik aus einer Hand anbietet und maßgeschneidert auf unsere Wünsche eingeht“, sagt Sohn und Projektleiter, Markus Huemer.

„Mit der jetzt bestehenden Ausstattung blicken wir zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns, dass alles so gut geklappt hat.“
Josef Huemer
Markus Huemer
Geflügelaufzucht | Kremsmünster
Diesen Partner haben sie in neoom gefunden. Denn die Vision von neoom ist ganz klar: Durch ein optimales Zusammenspiel von Hard- und Software werden dezentrale Strukturen für die Energiezukunft geschaffen. In Kremsmünster wurde darum die bereits bestehende Photovoltaikanlage vergrößert und ein KJUUBE Speicher installiert.
„Durch die modulare Aufbauweise kann sowohl die PV-Anlage als auch der Speicher jederzeit erweitert werden. Dies ist ein wichtiger Baustein der Dezentralisierung, damit der Strom dort verbraucht wird, wo er erzeugt wird. Mit unseren Speicherlösungen sogar dann, wenn es einen Stromausfall gibt. Die Möglichkeit der Notstromumschaltung (EPS) mit dem verbauten KJUUBE NEA (Netzersatzanlage) ist in der Tierhaltung besonders wichtig. Bei einem Stromausfall muss sofort reagiert werden.“
Walter Kreisel, MBA
CEO neoom + impact invest, NTUITY & Imhotep.Industries

Eingesetzte Produkte

Verbindung Herstellen

Support Anfrage

Hotline: +43 7942 20970

Inbetriebnahmeprotokoll

Bitte melden Sie sich mit der E-Mail-Adresse mit der Sie als Partner bei neoom registriert sind an: