Einspeisebegrenzung: Lohnt sich eine PV-Anlage überhaupt noch?

aktualisiert am:  6. Juni 2024
22 min Lesezeit

Sinkende Preise, geringere Stromkosten, mehr Unabhängigkeit von großen Energieversorgern - die Nachfrage nach PV-Anlagen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Allein im Jahr 2023 hat sich der PV-Anteil an der Stromerzeugung in Österreich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (Quelle: bmk.gv.at). Doch mit der verstärkten Nachfrage kommen auch neue Herausforderungen hinzu. So wird mittlerweile aufgrund der hohen Netzauslastung bei einigen Standorten die Einspeisung von überschüssigem Strom ins Netz mit einer statischen Einspeisebegrenzung begrenzt. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage: Lohnt sich die Investition in eine PV-Anlage überhaupt mit dieser Einschränkung?

 

PV-Anlage trotz Einspeisebegrenzung?

Immer häufiger wird beim Anschluss neuer PV-Anlagen eine Einspeisebegrenzung durch den örtlichen Netzbetreiber festgelegt. Das stellt viele Privathaushalte mit PV-Anlage vor eine große Herausforderung, denn durch die statische Begrenzung, die typischerweise bei 4 kW liegt, kann nur noch eine begrenzte Menge an erzeugtem Strom ins Netz eingespeist werden. Dies führt an den betroffenen Standorten oft zu einer ineffizienten Nutzung der erzeugten Energie, beispielsweise wenn der Speicher bereits vollgeladen ist und die Energie auch sonst nicht verbraucht werden kann. Vor diesem Hintergrund fragen sich viele, ob sich eine PV-Anlage überhaupt lohnt. Die Antwort lautet: Ja, definitiv – die Preise für Photovoltaikanlagen sind so niedrig wie noch nie und mit dem richtigen, intelligenten Energiemanagement-System, das Szenarien wie die Einspeisebegrenzung mitberücksichtigt, kannst du dennoch das Maximum aus deiner Anlage herausholen.

 

Mehr PV-Strom ins Netz einspeisen trotz Einspeisebegrenzung? Wie das mit einem intelligenten Energiemanagement-System wie neoom CONNECT möglich wird und was es mit der "Einspeisepriorisierung" auf sich hat, erfährst du in unserem Fact Sheet.

Neue Anforderungen an ein effizientes Energiemanagement

In der Regel kann die Nutzung des PV-Stroms mit einem Stromspeicher und einem intelligenten Energiemanagement-System, das deine Energie dorthin lenkt, wo du sie brauchst, deutlich effizienter gestaltet werden. Beispielsweise kann über neoom CONNECT standardmäßig eingestellt werden, welche Geräte zuerst mit Überschussstrom versorgt werden sollen (z.B. Batterie oder Auto-Ladestation). Für Standorte mit Einspeisebegrenzung ergeben sich jedoch andere Anforderungen, die berücksichtigt werden müssen. Warum?

BEISPIEL

Angenommen die PV-Anlage produziert in den Morgenstunden 4kW, so wird diese Energie genutzt, um zum Beispiel die Batterie vollzuladen. Typischerweise steigt die PV-Produktion dann zu Mittag und beträgt viel mehr als 4kW. Zu dieser Zeit ist die Batterie aber bereits vollgeladen und der Strom kann auch sonst im Haus nicht verwendet werden. Durch die statische Einspeisebegrenzung kann der Strom maximal mit einer Leistung von 4kW in das Netz geliefert werden und der Wechselrichter muss abregeln.

Netzeinspeisung einer PV-Anlage ohne CONNECT Einspeisepriorisierung

Optimierte Netzeinspeisung bei Einspeisebegrenzung

Unser intelligentes System reagiert auf diese veränderten Bedingungen und bietet hier eine Lösung an. Um bei den betroffenen Standorten über den Tag gesehen mehr Strom in das Netz zu liefern, kann der Batteriespeicher mit CONNECT nun optimiert nach Produktion und Einspeisebegrenzung geladen werden und die Lieferung ins Netz zu gewissen Zeiten gegenüber dem Eigenverbrauch bevorzugen. Dabei lässt sich die Einspeisepriorisierung bei Einspeisebegrenzung ganz einfach in der neoom APP einstellen, ebenso wie die Uhrzeit, zu der diese Bevorzugung erfolgen soll.

BEISPIEL

Mit der optimierten Netzeinspeisung von neoom CONNECT kann am Morgen, wenn die Anlage unter oder bis zu 4 kW produziert, ins Netz eingespeist werden statt den Stromspeicher zu laden. Liegt die Stromproduktion dann zu Mittag z.B. bei 8 kW, kann der Speicher geladen und der restliche Strom ins Netz gespeist werden. Durch die intelligente Steuerung kann der erzeugte Strom so deutlich effizienter genutzt werden.

Netzeinspeisung einer PV-Anlage mit CONNECT Einspeisepriorisierung

Das richtige Energiesystem in Kombination mit einem smarten Energiemanagement wie CONNECT sorgt damit für maximale Energie- und Kosteneffizienz und dafür, dass sich deine Anlage schneller rechnet.

Anschaffungskosten für dein PV-Projekt zu hoch?

Du suchst noch die notwendige Finanzierung für dein PV-Projekt? Dann bist du hier richtig! Wir haben uns dem 360° Ansatz verschrieben. Deswegen bekommst du mit neoom nicht nur ein Gesamtsystem inklusive PV-Anlage, Stromspeicher und Energiemanagement, sondern ein Rundum-Sorglos-Paket inklusive Finanzierung. Für dich bedeutet das:

  • Keine initialen, hohen Kosten - stattdessen monatliches Fixentgelt ohne Kostenüberraschungen
  • Versicherung gegen Schäden und Wartung - mit einer Leistungsgarantie über die gesamte Laufzeit
  • Alles aus einer Hand - von PV, Speicher, Energiemanagement bis hin zur Finanzierung 
  • Profitieren ab Tag 1 - du zahlst erst, wenn deine PV-Anlage Erträge generiert, Ersparnisse & Ausgaben fallen so zusammen

neoomiverse erkunden

Suchst du etwas anderes?

BLOG| NEOOMIVERSE| INSTAGRAM
23 MIN

5 Jahre neoom - das war #neoomlive05

Weiterlesen >
Terra Outdoor Speicher
BLOG
2 MIN

TERRA Outdoor Speicher setzt neue Maßstäbe

Weiterlesen >
neoom Geschäftsführung Philipp und Walter mit REENT Screen und Icon
BLOG
7 MIN

Bis zu 35 Millionen Euro für neoom REENT

Weiterlesen >
neoom saisonauftakt24 martin riegler erklaert skills
PARTNER| BLOG| NEOOMIVERSE| INSTAGRAM
8 MIN

#saisonauftakt 2024 für neoom Systempartner

Weiterlesen >
Landwirt Christoph Gallner mit PV-Anlage am Hof
BLOG| REFERENZEN| INSTAGRAM
3 MIN

Erneuerbare Energie und Energieeffizienz: Der Schlüssel zur Kreislaufwirtschaft auf dem Genusshof

Weiterlesen >
jahresrueckblick 2023 - free city
PARTNER| BLOG| NEOOMIVERSE| INSTAGRAM
13 MIN

Jahresrueckblick: Die Highlights aus 2023

Weiterlesen >
Neoom World