KLUUB+ GEA

Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen mit dem KLUUB+

Eigentümer eines Mehrparteienhauses stehen ständig vor der Herausforderung, den Wert ihrer Immobilie zu steigern, während sie gleichzeitig die Betriebskosten senken und die Zufriedenheit ihrer Mieter erhöhen möchten. Eine gemeinschaftliche Erzeugungsanlage (GEA) bietet hierfür eine ideale Lösung.

Dabei kann Strom über eine gemeinschaftliche PV-Anlage am Dach eines Mehrparteienhauses erzeugt und gemeinsam genutzt werden – eine Win-Win Situation sowohl für Mieter als auch für Hauseigentümer bzw. Anlagenbetreiber. Denn einerseits steigt so der Immobilienwert, andererseits profitieren die Mieter von nachhaltigem, kostengünstigem Strom direkt produziert auf dem Dach ihres Hauses. Da dabei keine Netzkosten anfallen, kannst du den produzierten Strom besonders lukrativ verkaufen während der Strompreis für die Teilnehmer gleichzeitig niedrig bleibt. Und das Beste? Durch unsere Lösung, der KLUUB+ GEA Extension, kann das gesamte Projekt einfach und digital abgewickelt werden. KLUUB+ GEA ist schon bald in der neoom APP verfügbar. Du kannst aber bereits jetzt ein GEA-Projekt anfragen:

KLUUB+ GEA gemeinschaftliche Erzeugungsanlage auf dem Dach eines Wohnhauses
neoom_round_c

Reduzierte

Betriebskosten 

 

Reduzierung der Betriebskosten für Eigentümer und Mieter

neoom_round_c

Energie-

Unabhängigkeit

 

Stabile Strompreise unabhängig von Energieversorgern und Strompreis-Schwankungen

neoom_round_c

Zusätzliches 

Geschäftsmodell

 

Nachhaltige Wertschöpfung und wiederkehrende Einnahmen

neoom_round_c

Alles aus einer

Hand

Mit neoom alles aus einer Hand von der Initiierung und Finanzierung bis hin zur Abrechnung der GEA

 

VORTEILE

Vorteile einer GEA:  Win-Win für Anlagenbetreiber und Teilnehmende: 

Anlagenbetreiber:

(z.B. Hauseigentümer, Hausverwaltung, Genossenschaft, etc.)

  • Aufwertung des Gebäudes: Installation einer GEA steigert den Wert des Mehrparteienhauses. 
  • Steigerung der Mieterzufriedenheit: Stabile Strompreise & geringere Betriebskosten für Mieter und Eigentümer 
  • Zusätzliches Geschäftsmodell & hohe Wirtschaftlichkeit: Regelmäßige, risikofreie Einnahmen durch den Verkauf des selbst produzierten Stroms - und das besonders lukrativ dank reduzierter Abgaben!
  • Keine Mindestteilnehmeranzahl: Flexibilität in der Projektgröße und -skalierung. 
  • Freie Definition des Strompreises: Möglichkeit, wirtschaftlich optimale Entscheidungen zu treffen. 

Teilnehmende:

(z.B. Mieter, Eigentümer)

  • Energiekosten reduzieren: Durch Bezug der selbst erzeugten Energie zu einem stabilen Strompreis, muss weniger Strom aus dem Netz bezogen werden – das spart Stromkosten. 
  • Günstig nachhaltigen Strom beziehen: Direkter Zugang zu günstigerem, grünem Strom von der hauseigenen PV-Anlage 
  • Sparen von Netzentgelten und Steuern: Das ermöglicht einen niedrigen Bezugspreis! 
  • Umweltbewusstes Wohnen: Beitrag zum Klimaschutz durch Nutzung grüner Energie. 
  • Unabhängigkeit von Energieversorgern: Weniger Abhängigkeit von Strompreis-Schwankungen
Illustration mit gemeinschaftlicher Erzeugungsanlage auf einem Mehrparteienhaus

So funktioniert's

Was ist eine gemeinschaftliche Erzeugungsanlage?

Eine GEA ermöglicht Mehrparteienhäusern Energie gemeinschaftlich zu erzeugen, zu verwalten und zu nutzen. Die Anlagen sind darauf ausgerichtet, die Energieeffizienz zu maximieren und die Energiekosten für alle Bewohner deutlich zu reduzieren.

Im Unterschied zu Erneuerbaren Energiegemeinschaften (EEGs) und Bürgerenergiegemeinschaften (BEGs) wird die Energie nicht über das öffentliche Netz transportiert, sondern über die Hauptleitung innerhalb des Hauses verteilt. Die Aufteilung des Stroms unter den teilnehmenden Parteien erfolgt dabei entweder statisch – das bedeutet jeder bekommt einen festgelegten Anteil des Stroms – oder dynamisch, wobei der tatsächliche Strombedarf herangezogen wird.

Durch die gemeinsame Nutzung der Anlage wird der produzierte Strom besser ausgenutzt und der Eigenverbrauch erhöht. Darüber hinaus fließt überschüssiger Strom in einen Batteriespeicher oder ins Netz. In Österreich können GEAs bereits seit 2017 realisiert werden und sind über das Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz 2010 (ElWOG) geregelt. Mit dem Beschluss des Solarpakt I ist das Teilen von Energie innerhalb eines Gebäudes nun auch in Deutschland über die sogenannte gemeinschaftliche Gebäudeversorgung (GGV) möglich. In unserem Ratgeber findest du weitere Infos zum Thema gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen.

KLUUB+ GEA

Wie funktioniert die Stromverteilung in einer gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage?

  • Der von der gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage produzierte Strom wird gemeinsam verbraucht und fließt dynamisch zu den Wohneinheiten, wo er gerade gebraucht wird.  

  • Überschüssiger Strom wird z.b. in einem Stromspeicher gespeichert und kann später genutzt werden.

  • Wird grüner Strom produziert, während der Verbrauch gering und der Speicher bereits vollgeladen ist, wird der Stromüberschuss ins Netz gespeist und verdient damit Geld. 

  • Wird mehr Strom verbraucht als gerade produziert wird und ist der Batteriespeicher bereits entladen, wird zusätzlicher Strom wie auch bisher von den Energieversorgern geliefert (die Wohn-/Büroeinheiten sind nach wie vor frei in der Wahl ihrer Energieversorger – der aktuelle Vertrag kann bestehen bleiben). 

  • Der Netzbetreiber misst die Strommengen, die durch den Hauptzählpunkt und die Zählpunkte der einzelnen Wohneinheiten fließen – dies ist die Basis für die Verrechnung des Stroms der Energieversorger und des eigenen Stroms von der PV-Anlage. 
KLUUB+_GEA_Prozess_Schritte (1)
KLUUB+_GEA_Prozess_Schritte (3)

Deine GEA per neoom APP

Dein GEA Projekt mit dem KLUUB+

Bisher gestaltete sich die Abwicklung von gemeinschaftlichen Erzeugungsanlagen etwas komplexer, wodurch die Umsetzung in Österreich noch schleppend verlief. Das ändert sich nun durch KLUUB+ GEA. Mit dem Skill KLUUB in der neoom APP ist es bereits möglich einfach und unkompliziert eine regionale Energiegemeinschaft zu gründen. KLUUB+ GEA als Weiterentwicklung von KLUUB ist nun die digitale Lösung zur Abwicklung von GEA-Projekten. Von der Initiierung bis hin zur laufenden Abrechnung wird der Prozess für alle Beteiligten vereinfacht und ist über die neoom APP schon bald abbildbar. Gleichzeitig werden Mieter:innen jederzeit Erzeugungs- und Verbrauchsdaten über die App einsehen können. Wir bieten ein 360° Service, bei dem du alles aus einer Hand bekommst - von der PV-Anlage über die Vertragsabwicklung bis hin zur Verwaltung der Mitglieder. KLUUB+ GEA bietet dir:

  • Datenvisualisierung
  • Mitgliederverwaltung  
  • Service und Betreuung  
  • Abrechnung  
  • Vertragserstellung und -abwicklung  

GEMEINSCHAFTLICHE ERZEUGUNGSANLAGEN

In 7 Schritten zu deinem GEA-Projekt

Mit KLUUB+ GEA kannst du bereits in wenigen Schritten dein GEA-Projekt starten. Wir führen dich dabei durch den gesamten Prozess.

  1. Abklärung der Projektdetails gemeinsam mit neoom
  2. Erstellen der Vertragsunterlagen 
  3. Anmeldung der Teilnehmer:innen in der neoom APP 
  4. Unterzeichnen des Teilnahmevertrages durch Teilnehmer:innen in der neoom APP 
  5. Datenfreigabe im Netzbetreiberportal durch Teilnehmer:innen 
  6. Der aktive Energiehandel im Mehrparteienhaus ist nun möglich! 
  7. Laufender Betrieb und Abrechnung durch neoom

Hinweis: Wir machen gerade noch den letzten Feinschliff, KLUUB+ GEA wird schon bald in der neoom APP für dich verfügbar sein. Du kannst aber bereits jetzt ein GEA-Projekt anfragen.

neoom_handshake
1. Klären der Projektdetails

neoom + Initiator (z.B.: Hausverwaltung, Gebäudeeigentümer, …)
neoom_document_v2
2. Erstellen der Vertragsunterlagen

neoom + Initiator
neoom_loesung_energiemanagement
3. Anmeldung in der neoom APP

Teilnehmer:innen
neoom_document_v2
4. Unterzeichnen des Teilnahmevertrages in der neoom APP

Teilnehmer:innen
neoom_circle_check_b
5. Datenfreigabe im Netzbetreiberportal

Teilnehmer:innen
neoom_photovoltaik
6. Aktiver Energiehandel

Teilnehmer:innen
neoom_man-woman
7. Laufender Betrieb und Abrechnung

neoom
neoom_APP_Skills2023 (1) (1)

All-in-one Service

Dein Rundum-Sorglos-Paket inklusive PV-Finanzierung

Wir bei neoom haben uns einem 360°-Lösungsansatz verschrieben. Deshalb kannst du mit uns nicht nur deine gemeinschaftliche Erzeugungsanlage abwickeln und die dazugehörigen Hardware anschaffen - kombiniert mit unseren weiteren Services erhältst ein Rundum-Sorglos-Paket bis hin zur Finanzierung deiner Anlage. So bietet dir REENT z.B. ein attraktives Finanzierungsmodell, durch das du ein komplettes Solarspeicherkraftwerk inklusive smarten Energiemanagement, Wartung, Versicherung gegen Schäden und einer Leistungsgarantie über die komplette Laufzeit erhältst. Und das ganze über eine Mietkauf ohne initiale, hohe Kosten und ohne Zinsschwankungen. Damit rentiert sich deine Anlage ab Tag 1 und du hast sofortigen Zugang zu deinem produzierten Strom.

FAQs: Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen mit KLUUB+ GEA

Was ist eine gemeinschaftliche Erzeugungsanlage?
Eine gemeinschaftliche Erzeugungsanlage (GEA) ist ein Modell zur gemeinschaftlichen Energienutzung, das in Österreich schon seit 2017 besteht. Durch eine GEA können z.B. Bewohner:innen von Mehrparteienhäusern Strom gemeinschaftlich erzeugen und nutzen. Dieser Strom wird nicht über das öffentliche Netz, sondern über die gemeinsame Hauptleitung transportiert bzw. verteilt. 
Wie setzen sich die Kosten bei einer GEA zusammen?

Die Kosten setzen sich aus dem Energiepreis, dem Servicebeitrag und den Betriebskosten zusammen:

  • Energiepreis: wird vom Anlagenbetreiber definiert und ist von den Teilnehmenden für jede, aus der PV-Anlage bezogene kWh Strom an den Anlagenbetreiber zu zahlen

  • KLUUB Servicebeitrag: Kosten für die Unterstützung bei der kWh-Abrechnung, Rechnungslegung und –Versand sowie Zahlungsabwicklung​​ - ist von den Teilnehmenden für jede, aus der PV-Anlage bezogene kWh Strom an neoom zu zahlen​

  • Betriebskosten: Kosten für Support und den laufenden Betrieb der neoom APP (Software-, Backend Wartung und Pflege)​ - von den Teilnehmern an neoom zu zahlen
Ist für die Teilnahme neoom Hardware notwendig?

Nein, für die Teilnahme an einer GEA wird keine neoom Hardware benötigt.

Ab wann ist die Gründung einer GEA über neoom möglich?

KLUUB+ GEA wird schon bald in der neoom APP verfügbar sein - die Gründung ist aber bereits jetzt über einen BETA-Prozess möglich. Bis der vollständige Prozess über die neoom APP abgebildet werden kann, können alle erforderlichen Schritte bereits manuell abgewickelt und GEA-Projekte realisiert werden. 

Muss ich für die Teilnahme an der gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage meinen aktuellen Stromvertrag kündigen?
Nein, dein aktueller Stromvertrag kann bestehen bleiben. Sollte die GEA mal weniger Strom erzeugen, als gerade benötigt wird, kann der restliche Strombedarf nach wie vor über den Energieversorger gedeckt werden.
Muss ich für die Teilnahme an der gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage meinen aktuellen Stromvertrag kündigen?
Nein, dein aktueller Stromvertrag bleibt bestehen. Sollte mal mehr verbraucht als von der Anlage erzeugt werden, kannst du so nach wie vor über deinen bestehenden Anbieter Strom beziehen.
Wer legt den Strompreis in einer GEA fest?
Der Strompreis kann vom Anlagenbetreiber frei definiert werden. neoom hat hier keinen Einfluss auf die Strompreisgestaltung.
Wie funktioniert die Stromverteilung der PV-Anlage?
Die PV-Anlage und die teilnehmenden Wohneinheiten haben einen Smart Meter verbaut. Die Smart Meter bzw. Erzeugungs- und Verbrauchsdaten werden an den Netzbetreiber übermittelt. Dieser führt die Berechnung der Stromverteilung durch. Das bedeutet es wird berechnet, wie viel Strom aus dem Netz und viel aus der PV-Anlage bezogen wurde. Über das EDA Portal können wir auf diese Daten zugreifen und diese in der APP für die Abrechnung nutzen. In unserer Wissensdatenbank findest du mehr zum Thema Stromverteilung.

Energiemanagement

Vernetzen, Visualisieren & Optimieren

neoom-App_devices_oSchatten_800w

neoom APP

Verstehe und steuere die Komponenten
deines Energiesystems.

Mehr erfahren >

neoom_connectivity-BEAAM_800h

neoom BEAAM

Vernetze Energie­geräte
mit deinem Energiesystem.

Mehr erfahren >

Lösungen aus der
Welt von neoom

Einspeisebegrenzung: Lohnt sich eine PV-Anlage überhaupt noch?   5 Jahre neoom - das war #neoomlive05   TERRA Outdoor Speicher setzt neue Maßstäbe   Bis zu 35 Millionen Euro für neoom REENT   #saisonauftakt 2024 für neoom Systempartner   Erneuerbare Energie und Energieeffizienz: Der Schlüssel zur Kreislaufwirtschaft auf dem ...   Jahresrueckblick: Die Highlights aus 2023   neoom KLUUB Energiegemeinschaften: Schon 1 GWh regionaler Ökostrom erzeugt!   Dank Steuerbefreiung zu mehr Freiheit in der Energieversorgung!   #neoomliveX 2023 – das #neXtchapter der Solarbranche   PV-Freiflächenanlage für Freiheit in der Energieversorgung   Neue Energiegemeinschaften Förderung in Österreich   Erneuerbare Energiegemeinschaften Deutschland: Status Quo   Pod Bau GmbH legt Fundament für die Energiewende   #wefixdoomsday: a day against doomsday  
                             
Einspeisebegrenzung: Lohnt sich eine PV-Anlage überhaupt noch?

 
5 Jahre neoom - das war #neoomlive05

 
TERRA Outdoor Speicher setzt neue Maßstäbe

Das System wurde speziell für den Einsatz im Freien entwickelt und gilt als der technologisch fortschrittlichste All-In-One Outdoor Großspeicher....

 
Bis zu 35 Millionen Euro für neoom REENT

neoom ag erhält von Solas Sustainable Energy Fund ICAV bis zu 30 Millionen Euro und von der BAWAG Group 5 Millionen Euro, um dezentrale...

 
#saisonauftakt 2024 für neoom Systempartner

 
Erneuerbare Energie und Energieeffizienz: Der Schlüssel zur Kreislaufwirtschaft auf dem ...

Herzstück ihres Ansatzes ist das beeindruckende Solarspeicherkraftwerk, ausgestattet mit dem neoom KJUUBE Speicher, das eine Gesamtkapazität von...

 
Jahresrueckblick: Die Highlights aus 2023

 
neoom KLUUB Energiegemeinschaften: Schon 1 GWh regionaler Ökostrom erzeugt!

 
Dank Steuerbefreiung zu mehr Freiheit in der Energieversorgung!

 
#neoomliveX 2023 – das #neXtchapter der Solarbranche

 
PV-Freiflächenanlage für Freiheit in der Energieversorgung

 
Neue Energiegemeinschaften Förderung in Österreich

 
Erneuerbare Energiegemeinschaften Deutschland: Status Quo

Der Status Quo: Es gibt derzeit über 870 Bürgerenergiegemeinschaften mit über 180.000 Mitgliedern, aber die Gründung neuer Gemeinschaften...

 
Pod Bau GmbH legt Fundament für die Energiewende

 
#wefixdoomsday: a day against doomsday

 
Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen  
Neoom World