FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zu unseren Stromspeichern, Ladesystemen und Energiemanagement-Produkten.

Kategorie:

Stromspeicher

neoom Produkte werden sowohl von neoom selbst als auch von unseren Systempartnern vertrieben und installiert. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular, per Mail oder telefonisch – wir beraten Sie gerne und vermitteln Ihnen gegebenenfalls einen neoom Systempartner in Ihrer Nähe.

Max. 5000 Ladeyklen oder max. 10 Jahre (je nachdem, was zuerst eintritt) mit 80% Restkapazität der anfangs angegebenen nutzbaren Kapazität. Ein Ladezyklus entspricht einer vollen be- und entladung des Speichers. Zwei halbe Be-/Entladungen einsprechen einem Ladezyklus.
04_BLOKK
Gewerbespeicher
web-title-kjuube-v2021
Heimspeicher
“Ja, wenn die PV-Anlage direkt an den KJUUBE angeschlossen ist. ”

Goodwe-Wechselrichter:
In der PV-Master-App unter “”Erweiterte Einstellungen”” Ladestandsschutz aktivieren und gewünschte Entladetiefe einstellen

Solax-Wechselrichter:
Im Menü unter Status -> Charger-Setting -> Min Capacity (direkt am Gerät oder Remote möglich) “

Innerhalb von 2s baut der KJUUBE NEA ein Inselnetz auf (EPS Mode).

Solax Wechselrichter können online über die Solax Cloud und über die Solax Cloud App überwacht werden, wo auch einige Einstellungen per Fernzugriff angepasst werden können.

GoodWe Wechselrichter können online über das SEMS-Portal überwacht werden. Änderungen in den Einstellungen sind über die PV-Master App möglich.”

Wenn der Batteriespeicher bis zur unteren Ladegrenze entlädt (10%) und dann keine Leistung mehr liefert, wechselt der Batteriewechselrichter in den Wartemodus. Im Wartemodus werden nicht alle Daten erfasst und übermittelt. Die vollständige Aufzeichnung startet wieder, wenn der Wechselrichter in den Arbeitsmodus wechselt, z.B. wenn von der PV-Anlage wieder Leistung geliefert und die Batterie nachgeladen wird.
KJUUBE Speicher können auch an Standorten mit einer bereits vorhandenen PV-Anlage installiert werden.

Ladesysteme

neoom Produkte werden sowohl von neoom selbst als auch von unseren Systempartnern vertrieben und installiert. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular, per Mail oder telefonisch – wir beraten Sie gerne und vermitteln Ihnen gegebenenfalls einen neoom Systempartner in Ihrer Nähe.

Mit neoom WHIZZY, BOXX und BOOGIE kann sowohl einphasig als auch dreiphasig geladen werden.
neoom WHIZZY, BOXX und BOOGIE sind für die Installation im Außenbereich geeignet (IP44).

neoom Ladestationen verfügen über einen bzw. zwei Typ-2-Anschlüsse, je nach Ausführung als Ladebuchse oder fest installiertes Ladekabel.
An Ladestationen mit Typ-2-Ladebuchse kann ein Elektroauto mit Typ-1-Anschluss mit einem entsprechenden Ladekabel (Typ 2 auf Typ 1) geladen werden.
An Ladestationen mit fest installierten Typ-2-Ladekabeln kann ein Auto mit Typ-1-Anschluss nicht geladen werden.

Unterstützt die Ladestation sowie das Ladekabel eine Ladung mit bis zu 22kW, aber das Elektroauto nur eine maximale Ladeleistung mit bis zu 3,7kW, regelt die Ladetechnik den gesamten Ladevorgang auf die maximale Ladeleistung des schwächsten Gliedes in der Kette herunter.
Die Ladestation kommuniziert über das verbundene Ladekabel mit dem Elektroauto und gibt immer nur den unterstützten bzw. maximal möglichen Ladestrom frei.

03_BOOGIE
Ladestation
neoom BOXX und BOOGIE können jederzeit, auch nachträglich, in das neoom Backend eingebunden und via Plugsurfing für die öffentliche Nutzung zugänglich gemacht werden.
neoom BOXX und BOOGIE können in das neoom Backend eingebunden und über RFID-Karten, die an die Ladestation gehalten werden, freigeschalten werden.
02_BOXX
Wallbox
neoom BOXX und BOOGIE können jederzeit, auch nachträglich, in das neoom Backend eingebunden und via Plugsurfing für die öffentliche Nutzung zugänglich gemacht werden.
neoom BOXX und BOOGIE können in das neoom Backend eingebunden und über RFID-Karten, die an die Ladestation gehalten werden, freigeschalten werden.
01_WHIZZY
Wallbox