Datum
Kategorie
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Der große Geburtstags-Livestream #neoomlive01 am Dienstag den 31.3. war ein voller Erfolg. Auf den Tag genau ein Jahr nach der erfolgreichen Markeneintragung von neoom war es der perfekte Anlass für einen Blick hinter die Kulissen und eine Gelegenheit, die Menschen im Hintergrund und Umfeld der Firma kennenzulernen.

Nachdem die Veranstaltung angesichts der momentanen Corona-Situation kurzfristig in die digitale Welt verlagert werden musste, konnten auf diesem Weg gleich noch eine viel größere Zahl von Personen dem Programm beiwohnen. Nicht zuletzt das vom Brutkasten CEO, Dejan Jovicevic, moderierte Panel mit einigen der Investoren stieß auf großes Interesse und wurde mittlerweile von mehreren tausend Personen aufgerufen.

Moderator Mathias Gruber führte durch den zweieinhalbstündige Livestream, der mit einem Panel eröffnet wurde, in dem die Mitglieder des Management-Teams von neoom sich zu ihrem jeweiligen Hintergrund und ihrer Motivationen äußerten.

Im Anschluss führten CEO Walter Kreisel und COO Roman Diesenreiter das Hardware-Portfolio der Firma vor, das im Laufe des vergangenen Jahres auf eine beeindruckende Größe angewachsen ist.

Der für das einzigartige Design der neoom-Produktserie verantwortliche Designer, Ben Elmecker, gewährte im folgenden Interview aufschlussreiche Einblicke in die den Designs zu Grunde liegenden Überlegungen. Die Zuschauer konnten dabei unter anderem erfahren, wie Designentscheidungen maßgeblich zur Steigerung der Funktionalität der Produkte beigetragen haben.

Im nächsten Interview stand mit Thomas Walka ein Kunde von neoom Rede und Antwort. Der Geschäftsführer der ÖSW-Tochter immo 360 grad gmbh teilte im Gespräch mit Mathias Gruber seine Erfahrungen rund um das gemeinsame Speicher-Projekt in Wien.

Investoren Panel

powered by der Brutkasten

Im Anschluss moderierte Dejan Jovicevic von der Startup- und Innovationsplattform der Brutkasten ein Panel mit Investoren und Mitgliedern des Advisory Boards, die ausführten, was sie zur Beteiligung an dem Unternehmen bewogen hatte und welche Perspektiven sie für die Zukunft sehen.

Zugeschaltet waren neben Johannes Püller, einem Spezialisten für die Automatisierung des Energiehandels und Gerd Karlhuber, Co-Founder & COO von Blockpit unter anderem auch Günter Maier, seines Zeichens ehemaliger Head of Renewable Power der OMV.

Während die Bestands-Investoren ihre jeweiligen Investments erhöht haben, konnten außerdem noch eine Reihe neuer Co-Investoren gewonnen werden. Besonders wichtig bei der Auswahl dieser Investoren war, dass sie für das Unternehmen einen wesentlichen Mehrwert beitragen. Mit Hilfe des von Ihnen eingebrachten Know-Hows ist neoom somit für die zukünftigen Herausforderungen gewappnet:

  • Sok-Kheng Taing (Co-Founderin von Dynatrace), im Advisory Board der neoom group
  • Johannes Püller (Co-Founder von VisoTech & Entrepreneur), im Advisory Board der neoom group
  • Gerd Karlhuber (COO & Co-Founder Blockpit)
  • Philipp Lobnig, CFO neoom group & Johannes Schleicher, Technical Director NTUITY, 
    mit Günther Maier, Serial Greentech Entrepreneur & ehemaliger Head of Renewables bei OMV und Martin Thomas, CEO mthpower services sowie Senior Consultant METKA & ehemaliger Managing Director OMV Power International.
  • Roman Diesenreiter, COO neoom group & Technical Director neoom

NTUITY NEWS

Im nächsten Block gab es eine große Neuigkeit rund um die Energiemanagementplattform NTUITY. War die Software bisher schon ein wichtiger Schlüssel zur möglichst effizienten Verwaltung der neoom Speicher, wurde diese mittlerweile zu einer Plattform erweitert, wodurch auch Herstellerfremde Speicher optimiert werden können. Auslöser für diese Entscheidung war die Erkenntnis, dass auch viele andere Anwender und Unternehmen von der innovativen Software profitieren und man so gemeinsam noch besser die Energiewende vorantreiben könne.

Mit dieser Entscheidung bestätigte das Team einmal mehr seinen Einsatz für die Energiewende. Bestärkt wurde dies nochmals von Walter Kreisel, als dieser im Interview mit Mathias Gruber die Beweggründe für seine kürzlich ins Leben gerufene Kampagne #10minutes ausführte.

Nachdem es sich ursprünglich um eine Geburtstagsparty handeln sollte, durfte Musik natürlich nicht fehlen. Und so ließ Jörg Schreder alias DJ Duke den Abend nach diesen sehr intensiven 150 Minuten ausklingen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Zuschauern und freuen uns, dass dieses erste internetbasierte neoom-Firmenevent auf so großes Interesse gestoßen ist. Wir sehen uns spätestens bei #neoomlive02!

Euer
neoom Team

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.